Skip to content

wordpress 2.2

endlich wieder updaten.
Yippi

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Headspicket am :

*Ich kann nicht sagen wie ich mich darauf gefreut habe... grummel

mark am :

*dann probier doch mal serendipity aus.
Der Import geht relativ einfach und bloggen kann man auch damit.

Anleitung gibts bei http://alp-uckan.net/blog/2007/02/27/Von-Wordpress-zu-Serendipity/

Klaus am :

*Und upgraden kann man diesmal anscheinend auch nicht... Grmpf.

Ich muss doch nochmal Textpattern anschauen gehen.

mark am :

*Und upgraden kann man diesmal anscheinend auch nicht
?
Ich nehm immer die neue Version, Lösche den unsäglichen tinyMCE Wysiwig Editor aus den Inludes. Füge die manuellen Codeänderungen ein (ist nur eine) und dann lösch ich auf dem Server alles bis auf Wp-config, htaccess und den content Ordner.
Dann alles drauf und fertig.
Das dauert bei einem wordpress 5 Minuten
Bei ~10 dann eben ein Stündchen.

Wenn Du mir deine FTP Daten gibst, dann kann ich deins auch noch mitwarten ;-)

Chris am :

*Ein Update an sich nervt mich nicht. Das ist relativ schnell erledigt.

Was mich stört ist eine komplett neue Version mit den entsprechenden Problemen bei Plugins, Templates etc. .

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Sie können [geshi lang=LANG][/lang] Tags verwenden um Quellcode abhängig von der gewählten Programmiersprache einzubinden
Formular-Optionen
tweetbackcheck